Antisemitismus in AfD und FPÖ

Auftaktveranstaltung mit Stephan Grigat

Mittwoch, 11.10.2017
19 Uhr, Uni Hamburg (Von-Melle-Park 8 – Anna Siemsen Hörsaal)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zum Verhältnis von Antisemitismus und
Rechtspopulismus“ wird Dr. Stephan Grigat zum Thema Antisemitismus in den sogenannten „rechtspopulistischen“ Parteien AfD- Alternative für Deutschland und der FPÖ- Freiheitliche Partei Österreichs, vor dem Hintergrund der Asyl-, Flüchtlings- und Islamdebatte in den Nachfolgestaaten des Nationalsozialismus, referieren.
Da dieser Vortrag die Auftaktveranstaltung der Reihe ist, wird auch auf die Definitionen von und die Schwierigkeiten mit den Begriffen „Rechtspopulismus“ und „Rechtsextremismus“ eingegangen.
Außerdem werden Strategien gegen Antisemitismus und Rechtsradikalismus in Zeiten des Erstarkens islamistischer Bewegungen diskutiert.

Dr. Stephan Grigat ist Politikwissenschaftler und lehrt(e) an verschiedenen Universitäten unter anderem in Wien, Graz und Gießen und ist 2017/18 Research & Teaching Fellow an der Hebräischen Universität in Jerusalem.
Er ist außerdem Publizist und hat vor kurzem einen Sammelband herausgebracht „AfD & FPÖ: Antisemitismus, völkischer Nationalismus und Geschlechterbilder“ in welchem verschiedene Beiträge die beiden Parteien beleuchten.

Der Sammelband ist auf www.nomos-shop.de erhältlich.